Hof- und Fassadenprogramm: Fördermittel für Eigentümer

- 15/ri

Hausfassaden geben dem Stadtteil ein Gesicht, attraktive Innenhöfe steigern die Wohnqualität erheblich. Deshalb ist im Rahmen des Projektes Soziale Stadt das Hof- und Fassadenprogramm für den Teilbereich Konrad-Adenauer-Straße und näheres Umfeld aufgelegt worden.

Das Land Nordrhein-Westfalem stellt Fördermittel bereit, um Eigentümer finanziell und beratend zu unterstützen. Beantragt werden diese Zuschüsse als Anteilsfinanzierung bei der Stadt Solingen auf der Grundlage der städtischen Vergaberichtlinien, die den Geltungsbereich, die Zielsetzungen und das detaillierte Verfahren regeln. Ziel ist es, das Erscheinungsbild der Nordstadt positiv zu verändern, den Stadtteil weiter zu profilieren und aufzuwerten

Eine Anschubberatung soll Eigentümer bei ihrer Planung unterstützen. Sie findet zukünftig vierzehntägig mittwochs, 17 bis 18 Uhr, im Stadtteilbüro, Kuller Straße 4-6, statt, erstmals am Mittwoch, 16. Januar. Thematisiert werden zum Beispiel Art und Umfang der gewünschten Maßnahmen, Fragen rund um energetische Maßnahmen oder Informationen zu weiteren Fördermöglichkeiten. Nach Möglichkeit sollten Unterlagen zur Immobilie mitgebracht werden. Bevor Fördermittel beantragt werden, sollte auf jeden Fall Kontakt zum beratenden Architekten aufgenommen werden: Markus Hermann, Architekt BDA, Hohenstein 43, 42283 Wuppertal, Fon: 0202 5147-100, E-Mail: info@architekthermann.de. Weitere Informationen: Stadt Solingen, Stadtdienst Stadtentwicklung, Miriam Macdonald, Rathausplatz 1, 42651 Solingen, Fon: 0212 290 - 2166, E-Mail: E-Mail: m.macdonald@solingen