Ideen für Central

Pressemitteilung

- 220/ri

Ein Studienprojekt beschäftigte sich mit der Entwicklung des Gebietes Central. Jetzt werden Ergebnisse vorgestellt.

Was macht das Quartier aus? Welche Ideen gibt es für das Gebiet Central und die brachliegenden Flächen? Welche Nutzungen können etabliert werden? Mit diesen Fragen beschäftigten sich Architekturstudenten der Universität Wuppertal in den vergangenen Monaten im Rahmen ihres Masterstudiengangs am Lehrstuhl „Ökonomie des Planens und Bauens". Dabei arbeiteten sie eng mit den Stadtentwicklungsplanern im Rathaus zusammen. Auf der Basis von Begehungen und Erhebungen im Stadtteil sowie Gesprächen mit Akteuren vor Ort haben sie ein Handlungskonzept für den Bereich der Kreuzung Central sowie Gestaltungs- und Nutzungskonzepte für einzelne Immobilien entwickelt.

Am Montag, 16. April, 18:30 Uhr, werden sie ihre Ergebnisse im Forum der Sekundarschule Central, Guntherstraße 27, vorstellen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Immobilieneigentümer sind dazu herzlich eingeladen.