Im Dschungel der Gefühle

Pressemitteilung

- 587/bw

„Im Dschungel der Gefühle“, so lautet das Motto des diesjährigen Herbstferien-Sprachcamps für Drittklässler mit Migrationsgeschichte. Ihre Familien stammen aus Polen, der Türkei, Italien, Pakistan, Serbien, Marokko und Aserbaidschan. Veranstalter ist das Kommunale Integrationszentrum in Kooperation mit der Integrationsagentur des Diakonischen Werkes, der Jugendförderung  und dem KIWANIS Club.

Am letzten Tag des Sprachcamps, Donnerstag, 31. Oktober, sind Eltern und Gäste willkommen, um eine Theateraufführung der Kinder zu erleben: um 15:00 Uhr, im Rathaus-Neubau, Raum 0.104.

Im Zentrum des Sprachcamps steht die Stärkung von Sprachkompetenz und Selbstvertrauen. Viele Kinder beherrschen zwar mündlich die Alltagssprache, beim Verstehen und Schreiben von Texten haben sie jedoch Schwierigkeiten. Deshalb werden die Mädchen und Jungen angeleitet, in ganzen Sätzen zu sprechen. Sie lesen und schreiben eigene Texte, die in einem Forscherbuch zusammengefasst werden.

An die Redaktionen:

Sie sind zur Berichterstattung herzlich eingeladen.

Organisiert wird das Ferienprojekt von Hiltrud Bensberg-Müller, Pädagogin im Kommunalen Integrationszentrum. Das Theaterspiel wird von Mechthild Wieland (Schulleiterin i.R.) angeleitet.