Die Immobilienpreise in Solingen steigen weiter

- 215/tk

Grundstücksmarktbericht 2018 liegt vor. Viele Käufer von auswärts. Solingen als Wohnstandort beliebt.

Die Immobilienpreise in Solingen steigen weiterhin. Das geht aus dem neuen Grundstückmarktbericht hervor, den der "Gutachterausschuss der Grundstückswerte in der Klingenstadt Solingen" jetzt vorgelegt hat. Der vollständige Report für 2018 ist ab sofort kostenlos auf der Internetseite der Stadt Solingen (www.solingen.de) sowie auf dem Landesportal BORISplus.NRW (www.boris.nrw.de) abrufbar.

Danach haben die Experten auch im Jahr 2017 beobachtet, dass die Preise für Baugrundstücke für freistehende Einfamilienhäuser, für Reihen- und Doppelhäuser sowie für Mehrfamilienhäuser im Durchschnitt um 4,5 Prozent gestiegen sind. Das spricht für eine große Nachfrage auf dem Solinger Immobilienmarkt, auf dem die Angebote in den vergangenen Jahren knapper geworden sind.

Wohnimmobilien aus dem Bestand wurden im vergangenen Jahr durchschnittlich um 6 Prozent über den Preisen des Vorjahres gehandelt. Für freistehende Einfamilienhäuser kletterten die Preise um rund 7 Prozent, für Eigentumswohnungen sogar um rund 8 Prozent. Dagegen wurden Reihen- und Doppelhäusern lediglich um 2 Prozent teurer.

Die Preise für neu gebaute Reihen- und Doppelhäuser stiegen um 5 Prozent, während Neubauwohnungen mit einem Plus von rund 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr verkauft wurden.

Die Anzahl der verkauften Immobilien sowie auch der Gesamtumsatz erreichten nicht das Niveau von 2016. Bei den Käufern hielt der Trend an, der auch 2016 zu verzeichnen war: Etwa ein Drittel der Immobilien-Käufer hatten ihren Wohnsitz außerhalb Solingens. Das passt zu den positiven Zuzugszahlen in der Bevölkerungsstatistik. Solingen ist als Wohnstandort beliebt und zunehmend gefragter. Das Rathaus verfolgt seit Jahren verstärkt die Strategie, Solingen als attraktive Alternative zu den Metropolen Düsseldorf und Köln auf dem Immobilienmarkt zu positionieren und junge Familien in die Klingenstadt zu locken. Schon vor einem Jahr hat die Stadt deshalb damit begonnen, ein "Handlungskonzept Wohnen" zu erarbeiten, das inzwischen weit auf dem Weg ist. Dieses ermittelt und prognostiziert den Bedarf und die Potenziale in der Klingenstadt für die kommenden Jahre und leitet daraus Schlussfolgerungen und Handlungsnotwendigkeiten ab.

Der "Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Klingenstadt Solingen" ist ein unabhängiges Kollegialgremium, das sich aus ehrenamtlich arbeitenden Experten des Solinger Immobilienmarktes zusammensetzt. Der Ausschuss veröffentlicht unter anderem jährlich den Grundstücksmarktbericht und setzt auch die Boden- und Immobilienrichtwerte fest. Auch diese sind auf dem Landesportal BORISplus.NRW (www.boris.nrw.de) kostenlos abrufbar. 

Für Rückfragen und weitere Informationen stehen der Vorsitzende, Dipl.-Ing. Achim Filenius (Tel.: 0212 290 4438) sowie die Leiterin der Geschäftsstelle, Dipl.-Ing. Gisela Eichler (Tel.: 0212 290 4276), gerne zu Verfügung. 

 

Downloads