Jahresbericht der gemeinsamen Feuerwehrleitstelle

- 204/pe

Die gemeinsame Leitstelle der Feuerwehren Solingen und Wuppertal hat sich etabliert und funktioniert gut. Das belegt auch der Jahresbericht 2014, der jetzt vorliegt.

Die gemeinsame Leitstelle ist für rund 510.000 Bürger in beiden Städten die erste Anlaufstelle im Notfall. 185.000 klingelte es im vergangenen Jahr. Der weitaus größte Anteil dieser Anrufer forderte einen Rettungswagen, zum Teil verbunden mit einer notärztlichen Hilfe. Brandeinsätze oder sogenannte technische Hilfeleistungen nahmen um gut fünf Prozent gegenüber 2013 zu.

Nach wie vor bemerkenswert ist das Interesse der Fachbesucher, die sich die Arbeit der Leitstelle ansehen und übernehmen möchten. Besucher aus Frankreich, den Niederlanden und aus einigen Afrikanischen Staaten sahen sich vor Ort an, wie die strukturierte Notrufabfrage im Rettungsdienst funktioniert. Diese ist in der gemeinsamen Leitstelle vollständig etabliert und funktioniert.

Downloads