Jazzkonzerte zum Workshop

- 229/bw

Begleitend zum Jazzworkshop vom 29. Mai bis zum 1. Juni finden in der Musikschule, Flurstraße 18, Jazzkonzerte für alle statt.

Bereits am Mittwoch, 28. Mai, um 20 Uhr, startet die kleine Reihe mit "Blues Alarm & Friends". Den bekannten klassischen Bigband Swing verstärkt Frank Scheele als Sänger mit groovigem Funk. Frank Scheele stieg nach seiner Gesangsausbildung in die Jazz- und Bigbandmusikszene ein. Er hat bereits ein Solo-Album mit bekannten Musikern der NRW-Berlinjazzszene wie Roman Babik, Christoph Hillmann, Andreas Wahl und anderen veröffentlicht. Zuzana Leharova,  klassische Violine, spielte mit Roman Wasserfuhr, Jörg Widmoser, Uli Bartel, Mark Dresser  und Andi Schreiber und wirkte in Musical-, Theater- und TV-Produktionen mit. Sie ist auch Komponistin und Studiomusikerin.

Am Donnerstag, 29. Mai, um 20.30 Uhr, treten sieben Dozenten und Dozentinnen des Jazzworkshops in einem Konzert auf.  Auf dem Programm stehen Jazzklassiker, aber auch Eigeninterpretationen.  

Fusion-Jazz, so beschreibt "Filou", das sind Julian Köster, Bass, Hendrik Lensing, Drums, Christian Samasny, Keys, Philipp Lütz, Saxophon, den modernen Jazz aus Funk, Gospel, Hiphop und eigenen Interpretationen, der am Freitag, 30. Mai, um 20.30 Uhr, auf dem Programm steht.

Am Samstag, 31. Mai, um 20.30 Uhr, kommt das "Philipp van Endert-Trio", dessen "charaktervoller Jazz sich sanft in jeden  Gehörgang schlängelt", so das Versprechen von Philipp van Endert, electric and acoustic guitar, André Nendza, acoustic bass, Kurt Billker, drums.

Karten: Theaterkasse und Bürgerbüros, im Internet unter www.theater-solingen.de und an der Abendkasse zu 12 bzw. 10 Euro, beim Philipp van Endert-Trio 15 bzw 12 Euro. Reservierung: theaterkasse@solingen.de.