Jugendsinfonieorchester konzertierte in Serbien

Pressemitteilung

- 535/stm

Nach Auftritt in Belgrad wartet jetzt der Landesorchester-Wettbewerb in Düsseldorf

Fast schon Profi-Stress hat derzeit das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Solingen: Am 1. Oktober brachen 57 Jugendliche mit ihrem Leiter Peter Wuttke nach Serbien auf, um sich mit jungen Orchstermusikern der Musikschule Belgrad zu treffen. Der fünftägige Besuch der Musikschule „Josip Slavenski“ war bereits der vierte Austausch seit 2015 zwischen den beiden Institutionen.

Die jungen Musiker und Musikerinnen gestalteten am 5. Oktober gemeinsam ein Konzert im Belgrader Kulturzentrum „Vlade Divljan“. Auf dem Programm stand unter anderem die Vertonung des 42. Psalms von Felix Mendelssohn Bartholdy. Neben Proben für dieses Konzert standen Besuche auf dem Programm - beispielsweise des Volksmuseums Belgrad, um den deutschen Teilnehmenden einen Einblick in die serbische Geschichte und Kultur zu geben. Auf Solinger Seite wurde der Austausch unter anderem vom Verband deutscher Musikschulen gefördert.

Am Sonntagabend zurück gekehrt, wird derzeit schon wieder fleißig geprobt: Am 13. Oktober steht der Landesorchesterwettbewerb in Düsseldorf an. 2016 errang das noch junge Orchester dort auf Anhieb den ersten Platz und wurde im Bundeswettbewerb zum sechsbesten Jugendsinfonieorchester Deutschlands gekürt.