Junge Forscherin begleitete Norbert Feith

Pressemitteilung

- 235/stm

Melissa Hartkopf gewann Sonderpreis des Oberbürgermeisters

Den Sonderpreis des Oberbürgermeisters hatte die junge Forscherin Melissa Hartkopf im Februar beim Regionalwettbewerb "Schüler experimentieren" in Solingen gewonnen - am Mittwoch (2. Mai) durfte die 14-jährige Gymnasiastin Norbert Feith und Bürgermeisterin Rita Pickardt für einige Stunden bei der Arbeit über die Schulter schauen. So begleitete die August-Dicke-Schülerin den Oberbürgermeister zu einem WDR-Interview (Thema: "Salafisten in Solingen") und durfte am Treffen einer "Historiker-Kommission" teilnehmen. Darin besprachen Feith und seine Amtsvorgänger Gerd Kaimer (1984-1997), Ulrich Uibel (1997-1999) und Franz Haug (1999-2009) mit Stadtarchivar Ralf Rogge sowie Dr. Beate Battenfeld und Lutz Peters vom Bergischen Geschichtsverein die geplante Porträt-Galerie aller Solinger Oberbürgermeister im Rathaus.

Melissa Hartkopf hat sich mit ihrem Projekt, alternative Laichplätze für die vom Aussterben bedrohten Bitterlinge zu schaffen, für den Landeswettbewerb "Schüler experimentieren" am 11./12. Mai in Recklinghausen qualifiziert. Die Achtklässlerin, die gerne Badminton spielt, interessiert sich aber nicht nur für Aquaristik und naturwissenschaftliche Experimente, sondern auch für Politik. Oberbürgermeister Norbert Feith ermunterte die 14-Jährige denn auch, für den nächsten Jugendstadtrat zu kandidieren.

BILDTEXT: Die (Alt-)Oberbürgermeister Gerd Kaimer (v.l.), Franz Haug, Norbert Feith und Ulrich Uibel nehmen die junge Forscherin Melissa Hartkopf in ihre Mitte.