Kanalanschluss, Hochwasserschutz, neue Straßenoberflächen

Pressemitteilung

- 410/pe

Die Technischen Betriebe Solingen bauen in Untenrüden

Die Technischen Betriebe Solingen (TBS) erweitern  das öffentliche Kanalnetz in Untenrüden.Wie Projektleiter Jens Perlberg von den Technischen Betrieben mitteilt, beginnen die Arbeiten heute mit der Einrichtung der Baustelle durch die Solinger Baufirma G+O Müller. Die Hofschaft an der Wupper erhält Anschluss an die Kläranlage Leverkusen-Bürrig. In diesem Rahmen entsteht eine Schmutzwasserableitung von  Untenrüden bis Friedrichstal. Zugleich werden der Hochwasserschutz der Hofschaft und die Regenentwässerung verbessert. Im Zuge der Bauarbeiten erhalten sämtliche Straßen der Hofschaft neue Oberflächen. Aufgrund der beengten Verhältnisse in der Ortschaft Untenrüden sind Verkehrsbehinderungen unvermeidbar: Die TBS bitten um Verständnis. Bauzeit:  rund vierzehn Monate, sofern die Witterung mitspielt; Auftragssumme: rund 1,2 Mio Euro.

Allgemeines
Nach Abschluss der Arbeiten wird das häusliche Schmutzwasser aus der Hofschaft in einem ca. 400 m langen Kanal gesammelt und einer Pumpstation im hinteren Teil des Wanderparkplatzes Untenrüden zugeführt. Von dort wird das Abwasser über eine ca. 900 m lange Druckleitung bis nach Friedrichstal gepumpt.

Regenwasserableitung
Aufgrund der engen und verflochtenen Strukturen soll die bestehende öffentliche und private Regenwasserableitung im Prinzip beibehalten werden. Jedoch wird die provisorische Ableitung entlang der Rüdener Straße durch den Neubau einer Rinne und eines Regenwasserkanals mit Einleitung in den Rölscheider Bach hinter der Ortschaft ersetzt.

Hochwasser Rölscheider Bach
Der Rölscheider Bach fließt in einer über viele Jahrzehnte gewachsenen und vielfach überbauten Bachverrohrung durch die Ortschaft Untenrüden. Seit Inbetriebnahme der Versickerungsanlagen an der Severinstraße und der Friedrichstaler Straße kann die Bachverrohrung sogenannte „20-jährliche Hochwasserereignisse“ ableiten. (Das sind Hochwasser, die nach statistischer Berechnung alle zwanzig Jahre vorkommen können.) Vorher kam es weit häufiger zu Überflutungen.

Da die Bachverrohrungen aufgrund der baulichen Situation nicht vergrößert werden können, soll ein Teil des Hochwasserabflusses zukünftig über die Straße abfließen und am unteren Ende der Ortschaft über einen neuen Bachdurchlass wieder dem Rölscheider Bach zugeführt werden. Ein Ingenieurbüro im TBS-Auftrag hat mit Hilfe einer Computersimulation den neuen Straßenquerschnitt so geplant, dass künftig auch ein „100-jährliches Hochwasserereignis“ weitgehend schadensfrei abgeleitet werden könnten, nach Einschätzung von Jens Perlberg eine "deutliche Verbesserung für die Bürgerinnen und Bürger der Hofschaft Untenrüden.“

Versorgungsleitungen
Die Stadtwerke Solingen GmbH erneuern im Rahmen des Projekts die Wasserleitungen einschließlich der meisten Hausanschlüsse und teilweise auch Stromleitungen im Bereich Untenrüden.

Verkehr
Die sehr schmale Rüdener Straße muss während der Arbeiten von acht bis 17 Uhr für den Verkehr gesperrt werden. Während dieser Zeit wird der abfließende Verkehr zurück nach Friedrichstal und über die Friedrichstaler Straße in Richtung Severinstraße abgeleitet. Entsprechende Ausweichstellen werden auf dieser Strecke eingerichtet. Außerhalb der Arbeitszeiten der Baufirma und an den Wochenenden kann der Verkehr wie gewohnt abfließen. Die Zufahrt nach Obenrüden wird während der gesamten Baumaßnahme gewährleistet.

Die Technischen Betriebe bemühen sich, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten.

Auskunft:
Technische Betriebe Solingen
Jens Perlberg
Fon 290 4382