Kitas: Für Mittwoch alternative Betreuung suchen

- 172/bw

Streikbedingt kommt es zu Engpässen.

Am Mittwoch, 21. März, könnte es in städtischen Kitas zu Ausfällen kommen. Die Gewerkschaft Verdi hat für diesen Tag Streiks angekündigt. Nach bisheriger und vorläufiger Einschätzung des Stadtdienstes Jugend werden die meisten Kitas im Notbetrieb arbeiten können. Der Stadtdienst Jugend rät den Eltern aber, sich zur Sicherheit mit ihrer Kita-Leitung in Verbindung zu setzen. In zwei Einrichtungen könnte sich die völlige Schließung anbahnen: der Kita Opderhüh an der Höhscheider Straße und der Kita Ohligs am Rennpatt.

Der Stadtdienst Jugend bittet aufgrund der noch unklaren Lage vorsorglich alle Eltern, für Mittwoch eine alternative Betreuung für ihre Kinder zu suchen. Wer kurzfristig ohne eine Unterbringung für sein Kind dasteht, kann sich Mittwoch früh von 7 bis 10 Uhr unter der Telefonnummer 290-5356 an den Stadtdienst Jugend wenden.