Klingenbad: Pumpen werden repariert

- 698/ri

Das 50-Meter-Becken im Sportbad Klingenhalle kann auch in der kommenden Woche voraussichtlich nicht genutzt werden. Nach dem Wasserschaden vom letzten Wochenende müssen unter anderem zwei Umwälzpumpen repariert werden. Sie waren beschädigt worden, nachdem rund 10.000 Liter Wasser aus dem Becken über den Überlauf des so genannten Schwallwasserbeckens in den darunter liegenen Technikraum gelaufen waren. Erst dann, wenn die Pumpen wieder eingebaut sind, kann die ausgelaufene Wassermenge nachgefüllt und das Becken wieder beheizt werden.

Zurzeit gehen die Anlagentechniker davon aus, dass ein defektes Bauteil den Schaden ausgelöst hat. Wie hoch er zu beziffern ist, ist noch nicht geklärt.

Bis das Becken wieder in Betrieb genommen werden kann, fällt das Schulschwimmen der weiterführenden Schulen ersatzlos aus. Grundschulklassen, die in der Regel das Schwimmen erst erlernen, nutzen das 25-Meter-Becken. Dort wird auch vorrübergehend das Frühschwimmen angeboten.