Kölner Dreigestirn empfängt Solinger Karneval

Pressemitteilung

- 45/bw

Jungfrau Catharina stammt aus Solingen.

Morgen empfängt das Kölner Dreigestirn in seiner Hofburg, dem Dorint Hotel am Neumarkt, den Solinger Karneval, vertreten durch das Prinzenpaar Sascha I. und Gudrun I., Oberbürgermeister Tim Kurzbach, den Vorsitzenden des Festausschusses Solinger Karneval, Joachim Junker, und André Hitzegrad, Senator der Prinzengarde Blau-Gelb Ohligs.

Das hat einen guten Grund: Jungfrau Catharina des Kölner Dreigestirns ist der Solinger Michael Everwand, der seit 1996 das Familienunternehmen Everwand & Fell (Spezialisten für Schweiß- und Druckgastechnik) in Ohligs als Geschäftsführer leitet. Im Kölner Karneval ist er bei der Großen Allgemeinen - zunächst als 2. Vorsitzender, seit 2018 als Geschäftsführer - und bei der Lesegesellschaft engagiert.

Das Festkomitee Kölner Karneval belebt in der Session 2019 eine alte Tradition neu. Erstmals seit 1955 kommt das designierte Dreigestirn nicht aus einer, sondern aus drei unterschiedlichen Karnevalsgesellschaften. Neben Michael Everwand sind das Prinz Marc I. (Marc Michelske), Vizepräsident und Sitzungsleiter von der KG Schlenderhaner Lumpe e.V. von 1963 und  Bauer Markus (Meyer) als Präsident der Großen Allgemeinen KG von 1900 Köln e.V.. Die drei Freunde sind seit Jahrzehnten im Kölner Karneval aktiv und haben sich als Team beworben. Sie wollen das Sessionsmotto "Uns Sproch es Heimat" auf ganz eigene Weise mit Leben füllen.