Kölner Straße wird umgebaut

- 159/ri

Die Umgestaltung der Kölner Straße zwischen Katternberger Straße und Birkerstraße beginnt. Dazu wird in der kommenden Woche zunächst die Baustelle eingerichtet. Nach voraussichtlich sieben Monaten und spätestens zum Weihnachtsgeschäft soll sich die Straße als Eingangstor zur Innenstadt präsentieren.

Im Rahmen des Umbaus wird eine begrünte Mittelinsel angelegt und die Beleuchtung erneuert. Energiesparende LED-Leuchten sorgen zukünftig für eine angenehme Lichtatmosphäre, Geh- und Radwege werden gut ausgeleuchtet. Gefördert wird die Aufwertung mit Landesmitteln im Rahmen des Projektes City 2013.

Erneuert wird auch die Bushaltestelle Birker Straße. Dort gibt es einen neuen Belag, ein Blindenleitsystem und ein Wartehäuschen. Für diese Verbesserungen hat das Land Fördermittel aus dem Haltestellenprogramm bewilligt.

Im Rahmen der Bauarbeiten werden außerdem Wasser- und Stromleitungen erneuert, anschließend erhält die Straße zwischen Peter-Knecht-Straße und Katternberger Straße eine neue Decke, ebenso die Graf-Engelbert-Straße zwischen Kölner Straße und Birkerstraße. Teilweise erneuert wird auch der Parkplatz vor der Hauptpost.

Bereits im Oktober 2011 hatten die zuständigen politischen Gremien (Bezirksvertretung Mitte und Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt, Klimaschutz und Mobiltät) die gesamte Maßnahme beschlossen und damit den Weg frei gemacht zur Beantragung von Fördermitteln. Anfang 2013 waren in Zusammenhang mit der Dickenbusch-Planung letzte Details festgesetzt worden. Nun liegen die Förderbescheide vor und die Umsetzung muss zügig erfolgen: Bis zum Jahresende muss der Haltestellen-Umbau abgerechnet sein. Von einem früheren Beginn hatte die Verwaltung abgesehen: Zunächst sollte sich der Verkehr an der Baustelle Konrad-Adenauer-Straße einspielen. Das ist inzwischen geschehen. Die Verkehrsführung zum Parkhaus Hofgarten ist nicht betroffen.

Ablauf der Bauarbeiten

Während der Bauzeit wird jeweils eine Straßenseite gesperrt. Der Verkehr fließt über eine Spur stadtein- und eine Spur stadtauswärts. Die Ampel an der Einmündung Birkerstraße wird ausgeschaltet, von dort ist nur das Abbiegen nach rechts in die Kölner Straße möglich. Die Bushaltestelle Birkerstraße wird rund 150 Meter stadtauswärts verschoben.

Die Arbeiten beginnen auf der westlichen Seite der Kölner Straße. Die Elsa-Brandström-Straße wird zur Sackgasse, es ist nicht möglich, von der Kölner Straße aus einzubiegen. Zunächst werden neue Leitungen verlegt und die Mittelinsel gebaut, soweit es die einseitige Straßensperrrung zulässt. Entsprechend geht es dann auf der anderen Straßenseite weiter. Abschließend kommen die neuen Asphaltdecken.