Konrad-Adenauer-Straße: Arbeiten schreiten zügig voran

- 245/ri

Am Samstag sah es zunächst aus, als könnte das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen, doch dann liefen die Arbeiten doch reibungslos ab: Nachdem die Konrad-Adenauer-Straße am vergangenen Wochenende auch auf den stadtauswärts führenden Spuren eine neue Straßendecke erhalten hat, war die Durchfahrt heute (Montag, 18. Mai) in den frühen Morgenstunden wie geplant wieder frei. Die Parkplätze im gesamten ersten Bauabschnitt stehen spätestens am Mittwoch, 20. Mai, wieder zur Verfügung.

Auch die Schwesternstraße ist ab sofort komplett zu befahren, die Fahrspuren in Richtung Mummstraße und Konrad-Adenauer-Straße sind wieder geöffnet. In den vergangenen Wochen waren sie als Lagerplatz für Baumaterialien und Fahrzeuge genutzt worden, sodass die Baumaßnahme zügig abgewickelt werden konnte.

Damit sind die Bauarbeiten mit den größten Beeinträchtigungen für den Straßenverkehr nun abgeschlossen, doch ganz ohne Behinderungen geht es auch in den kommenden Wochen noch nicht: Zurzeit werden Vormarkierungen aufgebracht, die endgültigen Markierungen folgen in etwa zwei bis drei Wochen. Zudem müssen die neuen Ampelanlagen an der Kreuzung Konrad-Adenauer-Straße / Mummstraße und in Höhe Rollhaus noch verkabelt und eingerichtet werden. Diese Arbeiten werden im laufenden Verkehr ausgeführt, einzelne Fahrspuren werden nach Bedarf gesperrt.

Doch das Ende des Umbaus der Konrad-Adenauer-Straße im ersten Bauabschnitt ist in Sicht: Noch vor den Sommerferien und damit deutlich früher als geplant sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein.