Konrad-Adenauer-Straße: Arbeiten an den Gehwegen

Pressemitteilung

- 146/bw

Ab Montag werden kleinere Mängel beseitigt. Fußgänger können jederzeit passieren.

Weil nach dem Umbau der Konrad-Adenauer-Straße noch kleinere Mängel beseitigt werden müssen, finden ab Montag, 12. März, wieder Arbeiten an den Gehwegen, Park- und Seitenstreifen zwischen Schwesternstraße und Mummstraße sowie zwischen Kurfürstenstraße und Augustastraße statt. Die Arbeiten sollen nach zwei Wochen abgeschlossen sein. Sie werden in der Zeit zwischen 8.30 und 15:30 Uhr ausgeführt. Währenddessen bleibt immer ein 1,50 Meter breiter Streifen frei, so dass Fußgänger jederzeit passieren können. Die Fahrbahnen sind nur dann kurz betroffen, wenn Material angeliefert wird und die Lkw auf einer Fahrspur halten müssen. Zu bearbeiten sind unter anderem lockere Gehwegplatten, die neu aufzunehmen und zu verlegen sind. Gebrochene Platten sind auszutauschen. Und im Pflaster sind Höhenunterschiede auszugleichen. Zudem sind Fugenarbeiten am Mosaikplaster notwendig. Es handelt sich um einen Gewährleistungsfall, die Kosten trägt die beauftragte Fachfirma.