Lyrikwettbewerb: Preisverleihung in Solingen

Pressemitteilung

- 628/ri

Um die Lyrikszene in Nordrhein-Westfalen zu stärken und in der Öffentlichkeit sichtbarer zu machen, lobt die Gesellschaft für Literatur in NRW e. V. mit weiteren Partnern Preisträger im Landeswettbewerb postpoetry.NRW aus. Die diesjährige Preisverleihung findet statt am Samstag, 23. November, 19 Uhr, im Lichtraum der Stadtbibliothek Solingen, Mummstraße 10. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 8.200 Euro vergeben. Unterstützt wird die Aktion vom NRW-Kulturministerium und von der Kunststiftung NRW.

Für die Preisverleihung in Solingen konnte die Gesellschaft für Literatur die Stadtbibliothek Solingen und den Friedrich-Bödecker-Kreis NRW als Partner gewinnen. Mit Lara Theobalt, Rhea Simone Winands und Jason Bartsch kamen in den vergangenen Jahren bereits drei Nachwuchspreisträger aus der Klingenstadt.

Die postpoetry-Preisträger 2013 kommen aus allen Teilen Nordrhein-Westfalens: Eva Boßmann (Aachen), Anke Glasmacher (Köln), Bärbel Klässner (Essen), Manfred Sestendrup (Dülmen) und Walter Wehner (Iserlohn) erhalten jeweils den mit 1.500 Euro dotierten postpoetry-Preis in der Kategorie Lyriker NRW.

Jeweils 100 Euro gehen in der Kategorie Nachwuchs an die jungen Autoren Sirka Elspaß (Dinslaken/Hildesheim), Galieza Kötterheinrich (Steinfurt), Verena Kramer (Münster), Lisa Möller (Leverkusen) und Christiane Reinert (Bonn/Aachen). Außerdem hält die 16-jährige Elena Wüllner auf Wunsch der Jury eine Belobigung für ihren Wettbewerbsbeitrag. Bei der Preisverleihung wird auch das Publikum mitwirken: Einer der fünf Nachwuchs-Lyriker erhält zusätzlich den mit 200 Euro dotierten Publikumspreis.

Durch das Programm führen die Lyriker Jürgen Nendza (Aachen, Preisträger des Lyrikpreis Meran) und Hellmuth Opitz (Bielefeld, postpoetry-Preisträger 2012). Musikalisch begleitet wird der kurzweilige Lesungsabend von der Gruppe "Retronic" mit eigenen Kompositionen.

 

Einladung an die Medien

Wir bitten um Vorankündigung des Termins und laden herzlich zur Berichterstattung ein.

Weitere Informationen:
www.monika-littau.de
http//:postpoetry.blogspot.de
Stadtbibliothek Solingen, Telefon 290-3226