Maler sind in der Fußgängerunterführung unterwegs

- 674/ri

In der Fußgängerunterführung Düsseldorfer Straße sind die Maler unterwegs: Sie bessern an verschiedenen Stellen aus und werden vor allem die Farbgestaltung der Wände mit einfarbigen Flächen und bunten Streifen ergänzen. Nach dem Anstrich erhalten auch diese Flächen einen Graffitischutz. Gearbeitet wird nicht am Stück, sondern temporär, Fläche für Fläche und nur dann, wenn es die Außentemperaturen erlauben. Bis zum Jahresende sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Beeinträchtigung für Passanten sind nicht zu erwarten.

Das Farbkonzept für den Tunnel stammt aus der Zeit vor dem Umbau des Vorplatzes am Hauptbahnhof Ohligs. Deshalb sind Flächen, die erst im Zuge des Umbaus entstanden, nicht entsprechend gestaltet, zum Beispiel die Wand, die gebaut wurde, um den Zugang zum Zentralen Omnibusbahnhof zu verschließen oder die Tunnelöffnung mit Treppe und Aufzug. Die Arbeiten hatten sich lange verschoben, da zuvor verschiedene Mängel behoben werden mussten. Im kommenden Jahr sollen schließlich auch die Lichtleisten im Tunnel ergänzt werden.