Mehr Schein als Sein

- 50/ri

Philosophie-Café am 3. Februar: Von der Kunst, dick aufzutragen

Heiratsschwindler, Anlagebetrüger, Blender im Job beherrschen die Kunst, dick aufzutragen. Beeindruckt von der eigenen Größe wollen sie ständig bewundert werden. Wie kommt es zu Selbstüberschätzung? Was lässt Menschen „so tun als ob“, um andere zu beeindrucken? Und wann ist gut gemachte Selbstdarstellung eine Kunst?

Um  das Thema „Mehr Schein als Sein – Von der Kunst, dick aufzutragen“ geht es im nächsten Philosophie-Café mit Dr. Uta D. Rose  am Samstag, 3. Februar, 15 bis 17 Uhr (Einlass 14:30 Uhr) in der Stadtbibliothek. Im Eintrittspreis von 6 Euro sind Kaffee und Gebäck enthalten. Besucherinnen und Besucher mit einem gültigen Bibliotheksausweis zahlen nur 3  Euro, für diejenigen, die eine Goldkarte besitzen, ist der Eintritt frei.

Dr. phil. Uta D. Rose, geboren in Düsseldorf, studierte Philosophie, Pädagogik und Politikwissenschaft an der Bergischen Universität Wuppertal. Seit dem Jahre 2000 leitet sie das Philosophie-Café in der Stadtbibliothek, hält Vorträge im akademischen und außerakademischen Bereich, führt eine philosophische Praxis und philosophiert mit Kindern.