Melanchthonstraße bleibt vorerst offen

- 744/tk

Eine Sperrung kann aber kurzfristig erfolgen

Die Melanchthonstraße in Gräfrath bleibt vorerst offen. Diese Regelung soll voraussichtlich bis zum Jahresende gelten. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass es kurzfristig auch in dieser Zeit zu Sperrungen kommen kann. Dann werden entsprechende Barrieren aufgestellt, die eine Durchfahrt verhindern.

Ursprünglich sollte die Melanchthonstraße mit Blick auf die anstehenden Bauarbeiten am Eugen-Maurer-Haus ab diesem Montag gesperrt sein. Eine erneute Feinabstimmung mit dem Bauunternehmen hat aber ergeben, dass die derzeit anstehenden Arbeiten auch noch ohne eine dauerhafte Sperrung erfolgen können. Daher ist entschieden worden, die Straße so lange wie möglich offen zu lassen. Mit Behinderungen ist in dieser Zeit aber durchaus zu rechnen. Sollte kurzfristig doch zur Sperrung gegriffen werden müssen, wird um Verständnis gebeten.

Mit einem längeren Durchfahrtverbot ist dann auf jeden Fall im neuen Jahr zu rechnen. Spätestens dann, wenn der Teilabriss des Eugen-Maurer-Hauses beginnt.