Merianstraße: Neue Verkehrsführung

Pressemitteilung

- 560/ri

Die Arbeiten zum Umbau der Konrad-Adenauer-Straße gehen in die nächste zentrale Phase: Ab 11. Oktober wird die Einmündung Merianstraße plätzähnlich umgestaltet.

Dabei entfällt die extra Spur für Rechtsabbieger, die von der Konrad-Adenauer-Straße in die Merianstraße führt, das Abbiegen bleibt aber möglich. Für Fußgänger wird es zukünftig deutlich einfacher sein, die Merianstraße zu queren.

Die Arbeiten beginnen am Dienstag, 11. Oktober, und werden voraussichtlich im März 2017 abgeschlossen sein. In den ersten vier Wochen - voraussichtlich bis Mitte November -, wird die Merianstraße an der Einmündung zur Sackgasse, die Rechts- und Linksabbiegespur auf der Konrad-Adenauer-Straße werden gesperrt. In dieser Zeit wird die bestehende Einbahn-Regelung aufgehoben, sodass die Merianstraße von der Cronenberger Straße aus erreichbar bleibt und auch die Zufahrt zur Rathaus-Tiefgarage möglich ist. Die Sperrung ist notwendig, da in der Fahrbahn Strom- und Wasserleitungen verlegt werden müssen.

Der Fahrzeugverkehr wird großräumig umgeleitet: Vom Schlagbaum kommend bis zur Wupperstraße, in der Gegenrichtung ab Entenpfuhl über die Wupperstraße. Um die Behinderungen so gering wie möglich zu halten, wird die verkehrsarme Zeit der Herbstferien genutzt. Dennoch ist vor allem während der Baustelleneinrichtung am Dienstag mit Beeinträchtigungen zu rechnen, ebenso am Mittwoch, da Anpassungen am Oberleitungsnetz vorgenommen werden müssen.