Metallografie-Fachtagung

Pressemitteilung

- 145/stm

TBK lädt zur Pressekonferenz ein

Rund 170 Teilnehmer aus ganz Deutschland erwartet das Technische Berufskolleg am Donnerstag, 23. März, von 9 bis 17 Uhr zu seiner Metallografie-Fachtagung „mikpräp“. Dabei dreht sich alles um die Welt der Werkstoffe und Materialstrukturen: Metallografen untersuchen die Struktur von Werkstoffen unter dem Mikroskop, um daraus wichtige Schlussfolgerungen für die Eigenschaften ableiten zu können.

In Fachvorträgen und Workshops geben Referenten aus Solingen, Wuppertal, Aalen und dem Saarland Einblicke in die Aufgabenbereiche von Metallografen und Werkstofftechnikern. Unter anderem geht es um additv gefertigte Werkstoffe aus dem 3-D-Drucker. Schüler des Technischen Berufskollegs - Solingen ist eine von bundesweit nur zwei Ausbildungsstätten für Metallografen - und des Max-Planck-Instituts für Eisenforschung GmbH werden durch eigene Beiträge und die organisatorische Mitwirkung die Tagung mitgestalten und dabei wertvolle Berufs-Informationen sammeln können.

18 Aussteller veranschaulichen Problemstellungen ihrer Materie in den Laborräumen der Schule. Dort finden auch Workshops und ein fachlicher Erfahrungsaustausch statt. Die Ausbildung "Physikalisch-Technischer Assistenten für Metallografie und Werkstoffkunde" ist am Technischen Berufskolleg eng mit der Solinger Schneidwarenindustrie verknüpft. So sichert die Prüfung der Schneidwarenwerkstoffe die Qualität der  traditionsreichen Produkte aus der Klingenstadt.

An die Redaktionen

Die Inhalte der Fachtagung werden im Rahmen eines Mediengesprächs ausführlich vorgestellt am
Donnerstag, 23. März 2017,
von 8:30 bis 9:00 Uhr
am Technisches Berufskolleg Solingen, Aula (1. Etage),
Blumenstraße 93.

Sie sind herzlich eingeladen.