Nach Vandalismusschäden: Spielplätze wieder offen

- 179/ri

Auf dem Spielplatz Sauerbreystraße und dem Bolzplatz Hochstraße darf wieder gespielt werden. Die beiden zusammenhängenden Spielflächen mussten Ende Januar aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Vandalen hatten Flaschen zerschlagen, sodass aufwändige Reinigungsarbeiten nötig waren.

Der Sand im Kleinkinderbereich und im Sandkasten musste komplett ausgetauscht werden, Fallschutzflächen wurden ersetzt, da es unmöglich war, kleinere Scherben zu entfernen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 6.500 Euro, sie werden aus dem laufenden Unterhaltungsbudget bezahlt. Gegen die Verusacher wurde Anzeige erstattet, sie konnten jedoch bisher nicht ermittelt werden. Grundsätzlich muss jeder, der erwischt wird, mit strafrechtlichen Konsequenzen und Schadenersatzansprüchen der Stadt rechnen.

Info:
Bürger, die Schäden und Verschmutzungen auf Spiel- und Bolzplätzen entdecken, werden gebeten, dies dem Stadtdienst Sport und Freizeit (Ulrike Zollmarsch, Tel. 290-2157) oder der Spielplatzunterhaltung (Andreas Wippermann, Tel. 290-6653) zu melden.