Nacht der Bibliotheken am 6. März

- 115/bw

„eMotion ‒ Bibliotheken bewegen!“ ‒ heißt es in der zehnten „Nacht der Bibliotheken“ in Nordrhein-Westfalen.

Am Freitag, 6. März, bleiben die Türen der Stadtbibliothek auch nach 20 Uhr geöffnet.

Das Programm im Detail:

Ab 18 Uhr: Gaming in der Jugendbibliothek. Es gibt tolle Preise aus Solinger Spitzen-Sportler-Kreisen zu gewinnen.

Ab 18 Uhr: Live Führung durch die Bibliothek mit Crossboccia-Turnier
Crossboccia wird mit Stoffbällen in drei Dimensionen gespielt. Über Bücherregale, Sitzgruppen, vorbei an Hörbüchern, Gaming-Computern, durch Treppenhäuser und Eingangshallen können junge, alte, sportliche und nicht ganz so sportliche Gäste die Bibliothek und ihre Angebote einmal ganz anders erleben.

Virtuelle Führung durch die Bibliothek #bookupDE:
Ab 19 Uhr führt das Team der Bibliothek im Rahmen eines #bookupDE mit der Bloggerin Stefanie Leo durch bekannte und unbekannte Orte der Stadtbibliothek. #bookupDE, was ist das? Ein Angebot für Buchbegeisterte, die sich in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Instagram etc.) auskennen. "#bookUPper" sind buchbegeisterte Onliner aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sich in Buchhandlungen, Verlagen, Bibliotheken oder sonstigen “bibliophilen” Orten treffen und per Smartphone live oder zeitversetzt im Blog mit dem Hashtag #bookupDE über die jeweilige Veranstaltung berichten. Deshalb heißt dann auch “Handy raus, statt Handy aus!”. Aufgeschlossene Offliner sind ebenfalls willkommen.

Die Bibliothek will ihre Besucherinnen und Besucher zu bewegenden Begegnungen animieren. Sie ist selbst ständig in Bewegung, um moderne Medien (eBooks, Blu-Rays, Wii, Playstation) und zukunftsweisende Angebote wie die Onleihe zu vermitteln. Wer Bibliotheken nutzt, bleibt nicht nur geistig fit.

Weitere Infos im Internet unter  http://www.nachtderbibliotheken.de/ , www.stadtbibliothek.solingen.de, Telefon 290-3226