Neue Begräbniskultur

Pressemitteilung

- 166/ri

Seit Jahresbeginn gilt in Solingen eine neue Satzung für die kommunalen Friedhöfe. Bestehende Begräbnisarten wurden damit leicht verändert und neue eingeführt.

Neu ist eine Baumgemeinschaftsgrabanlage auf dem Parkfriedhof in Gräfrath. Das Grabfeld ist mit blühenden Bodendeckern und solitären Bäumen bepflanzt und wird durch die Friedhofsverwaltung dauerhaft gepflegt. Auf einen Gedenkstein kann eine Inschrift angebracht werden. Beigesetzt werden Urnen in Wahl- oder Reihengräbern. Neben den Kolumbarien, die es sowohl auf dem Parkfriedhof in Gräfrath als auch auf dem Waldfriedhof in Ohligs gibt, bietet die Baumgemeinschaftsgrabanlage eine weitere pflegefreie und würdige Begräbnisart.

Zudem haben Angehörige bestehender Rasenreihengrabstätten seit Jahresbeginn die Möglichkeit, Blumenschmuck direkt am Grab auf einem Mulchstreifen abzulegen oder eine Grablampe aufzustellen.

Einladung an die Medien

Am Donnerstag, 10. April, 14 Uhr, stellt die Friedhofsverwaltung auf dem Gräfrather Parkfriedhof die neuen Angebote vor. Sie sind herzlich eingeladen. Weitere Frage beantwortet Andreas Brühne, Telefon 290-4821.