Neue Decke für die Schwanenstraße

- 529/ri

Die Schwanenstraße erhält auf einer Länge von rund 900 Metern zwischen Haus Nummer 60 (Stichweg zum Schützenplatz) und St. Lukas Klinik eine neue Straßendecke. Die Bauarbeiten beginnen am Dienstag, 9. September, im ersten Bauabschnitt, der rund 400 Meter bis Haus Nummer 100 reicht. Acht Bauabschnitte sind insgesamt geplant, die Bauzeit beträgt rund sechs Wochen.

Pro Bauabschnitt ist immer nur eine Straßenhälfte betroffen, sodass das Krankenhaus, das St. Lukas-Pflegeheim und die dazugehörenden Parkplätze jederzeit erreichbar sind. Dort, wo gerade gearbeitet wird, wird der Verkehr durch eine Ampel geregelt. Hier kann es zu längeren Wartezeiten kommen.

Damit der Verkehr trotz Baustelle fließen kann, ist das Parken auf der Schwanenstraße während der Bauzeit verboten. Auch die Parkmöglichkeiten auf dem Stichweg zur Langhansstraße entfallen, damit die Klinik in Notfällen auch auf diesem Weg zu erreichen ist. Alternativ können die Parkplätze am Engelsberger Hof und Hermann-Löns-Stadion genutzt werden.

Während des eigentlichen Deckeneinbaus muss die Durchfahrt für Fahrzeuge mit einer Breite von mehr als 2,4 Metern gesperrt werden. Betroffen sind in verschiedenen Bauphasen insgesamt sechs Tage. Da diese Arbeiten witterungsabhängig sind, erfolgt eine konkrete Information wenige Tage vorher. Die erste Sperrung ist - abhängig vom Wetter - in der zweiten September-Hälfte zu erwarten.

Die Baumaßnahme ist die letzte noch ausstehende im Rahmen des Deckenprogramms 2013.