Neue Verkehrsführung auf der Löhdorfer Straße

- 275/stm

Letzter Bauabschnitt wird einspurig

Im Rahmen des Ausbaus der Löhdorfer Straße ist der  Abschnitt zwischen Kreisverkehr Siebels und Goldberger Weg fast fertig gestellt. Alle Versorgungsleitungen (Kanal, Gas, Wasser und Strom) wurden einschließlich der Hausanschlüsse erneuert. Die Fahrbahn sowie die beidseitigen Gehwege und Parkbuchten haben einen neuen Aufbau und Belag erhalten. Die Bushaltestellen wurden mit einem Blindenleitsystem ausgestattet. In der 24. Kalenderwoche soll nun die letzte Asphaltschicht aufgetragen und die Fahrbahn markiert werden, so dass dieser Teilabschnitt komplett fertig gestellt sein wird.

Für den letzten Bauabschnitt vom Goldberger Weg bis zur Aufderhöher Straße  wird ab der 25. Kalenderwoche eine neue Verkehrsführung in Form einer Einspurregelung eingerichtet. Stadteinwärts soll der Verkehr an der Baustelle vorbei einspurig über die Löhdorfer Straße geführt werden. Stadtauswärts, also Richtung Autobahn, wird der Verkehr über den Goldberger Weg und die Nußbaumstraße in Richtung Aufderhöher Straße umgeleitet. Hierbei wird die Umleitungsstrecke als Vorfahrtsstrecke beschildert und umfangreiche Halteverbotszonen, sowohl auf dem Goldberger Weg als auch auf der Nußbaumstraße, eingerichtet. Alle anliegenden Straßen zum Goldberger Weg sowie die Straße Höher Heide werden Nebenstraßen und die bislang dort geltende Rechts-vor-Links-Regelung wird zeitweilig aufgehoben. Die Tempo-30-Zonen werden hingegen beibehalten.

Von der Aufderhöher Straße sollen ab dem 17. Juni nur noch Busse in die Nußbaumstraße einbiegen können. Um beispielsweise zur Sparkasse zu gelangen, müssen Autofahrer über die Löhdorfer Straße, den Goldberger Weg und die Nußbaumstraße fahren. Um den Bussen ein Einbiegen auf den Busbahnhof zu ermöglichen, wird im Bereich der Sparkasse eine Ampel mit einem Auffangsignal eingerichtet. Während die Bushaltestelle "Höher Heide" an der Nußbaumstraße verlegt wird, soll die bisherige Ersatz-Haltestelle "Siebels" dann wieder an gewohnter Stelle zu finden sein.

Der Goldberger Weg, der seit dem 7. Januar von der Löhdorfer Straße abgebunden ist, wird mit Einrichtung der Umleitung in der 25. Kalenderwoche wieder geöffnet. 72 Stunden zuvor werden die Halteverbotszonen eingerichtet und die bisherigen verkehrsberuhigenden Maßnahmen wie Blumenkübel zeitweilig entfernt.

Mit der im Februar 2012 begonnenen Baumaßnahme liegen die Technischen Betriebe Solingen gut im Zeitplan: Bis Anfang nächsten Jahres soll der Neubau des gut 500 Meter langen Teilstücks der Löhdorfer Straße zwischen dem Kreisverkehr Friedensstraße und der Aufderhöher Straße beendet sein. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf 1,5 Millionen Euro.