Neues - Altes - Fremdes

Pressemitteilung

- 410/bw

"Wollaquarelle" in der Stadtbibliothek. Eröffnung am 24. August.

Die Ausstellung  „Etwas Neues – etwas Altes – etwas Fremdes“  von Anna Engel ist vom 20. August bis zum 7. September in der Stadtbibliothek zu sehen. Öffentlich eröffnet  wird sie am Samstag, 24. August, um 11 Uhr.

Die Künstlerin Anna Engel präsentiert eine besondere Maltechnik, die ihren Bildern zu einer warmen und stimmungsvollen Atmosphäre verhilft. „Wollaquarelle“ erhalten durch die Verwendung von Wolle in diversen Tönungen anstelle von Farben eine eindringliche Dichte und eine besondere Farbkomposition und Schattierung. Erfunden einst in Deutschland, dann aber in Vergessenheit geraten, erlebte diese Technik in Russland eine Renaissance und kehrt nun mit der Künstlerin nach Deutschland zurück. „Warme Linien“, auf Russisch „Teplyye linii“, so betitelte Anna Engel ihre erste Ausstellung in ihrer Heimatstadt Sank Petersburg, und der Titel spielte mit den Assoziationen, die sich aus der Kombination der Begriffe „Wärme“ und „Wolle“ ergeben.