OB pflanzt Bäume mit Grundschülern

Pressemitteilung

- 134/stm

Zwei neue Haselnuss-Bäume an der Uhlandstraße

Auf dem Spielplatz am Siebels stehen seit Mittwochmorgen zwei neue Bäume: Gepflanzt wurden sie von rund 20 Dritt- und Viertklässlern der Grundschule Uhlandstraße im Rahmen des Programms "100 Bäume für ein gesundes Stadtklima". Insgesamt sind es sogar 111 Bäume, Büsche und Gehölze, die seit Februar im ganzen Stadtgebiet, im Straßenraum, an Schulen und Kindertagesstätten, auf Spielplätzen und in Grünanlagen gepflanzt werden.

Unterstützung bekamen die Kinder nicht nur von ihrer Schulleiterin Sabine Riffi, Mitarbeitern der ausführenden Firma Garten- und Landschaftsbau Büscher sowie Artur Pach und Dirk Zenz von den Technischen Betrieben, sondern auch von Oberbürgermeister Tim Kurzbach. Der Verwaltungs-Chef erklärte den Kindern, wie wichtig die Bäume für den Menschen sind und ernannte kurzerhand den kleinen Luis zum Paten für die rotblättrige Baumhasel: "Weil Du am dichtesten an der Schule wohnst, kannst Du ja mal im Sommer schauen, ob die Bäume auch genug Wasser haben!"

Finanziert werden die Pflanzungen zum großen Teil mit Ausgleichsgeldern aufgrund der Baumschutzsatzung. Wer einen Baum fällen will, muss in der Regel an anderer Stelle für Ersatz sorgen. Alternativ werden Ausgleichszahlungen möglich. Klimawandel, Umweltstress, neue Schädlinge wie die Kastanienminiermotte, Stammrisse durch Temperaturschwankungen und die daraus folgende Anfälligkeit für Pilzerkrankungen führen dazu, dass einige Stadtbäume vorzeitig absterben. Andere werden aus Altersgründen gefällt oder weil sie eine Gefahr darstellen. Auch die so entstandenen Lücken werden nun wieder geschlossen.

 

  • Info: Auch für Privatgrundstücke können Bäume aus diesem Kontingent zur Verfügung gestellt werden. Wer sich für einen Patenbaum interessiert, kann sich an die Untere Landschaftsbehörde beim Stadtdienst Natur und Umwelt wenden. Ansprechpartnerin ist Kerstin Theyssen, Telefon 290 6560, e-Mail: k.theyssen@solingen.de