OB wählt Karnevalsorden aus

Pressemitteilung

- 526/stm

13 Berufskolleg-Schüler stellten Entwürfe vor

"Blaublütigen Besuch" hatte am Montagmittag die Graveur- und Metallbildner-Klasse des Technischen Berufskollegs an der Blumenstraße: Neben dem designierten Prinzenpaar - Jochen I. (Kögel) und Dani I. (Dannies-Kögel) werden am 19. November proklamiert - waren der FSK-Vorsitzende Joachim Junker, der städtische Abteilungsleiter Carsten Zimmermann von der Strategischen Planung und Tim Kurzbach zu Gast, um das Motiv des Oberbürgermeister-Ordens für die kommende Session auszusuchen. 13 Schüler der Gestaltungstechniker Philipp Schröder und Lisa Fiedler - darunter zwei junge Frauen - präsentierten ihre Entwürfe. Pflicht war es, die Elemente "Gallileum", den Solinger Karnevalsruf, das Logo des Haupt-Sponsors, das Stadtwappen und den Namen des Oberbürgermeisters unterzubringen. Am überzeugendsten gelang dies aus Sicht der fünfköpfigen Jury dem Berufsschüler Markus Jahr, der den Gästen zuvor auch den Produktionsprozess eines Ordens von der Skizze über die gefräste Negativfassung bis zum galvanisierten Rohling vorgestellt hatte. Er hatte das geplante Gaskugel-Planetarium in eine Clowns-Nase integriert.

Auch die Entwürfe von Lea Hagedorn und Tim Nehrfeld wurden besonders gewürdigt. "Man merkt ihr Bemühen, sich in die Thematik einzudenken", lobte Junker alle Schüler - immerhin reicht das Einzugsgebiet der Schule bis ins nahezu narrenfreie Schleswig-Holstein. Entsprechend stolz zeigte sich Oberbürgermeister Kurzbach auf "die Kreativität und das Know-How des Technischen Berufskollegs" - und ermunterte die Schüler: "Dass Sie in der Klingenstadt Solingen ausgebildet werden, dürfte Ihnen auf Ihrem weiteren Berufsweg eine große Hilfe sein."