Oberbürgermeister gratuliert Robert Krumbein zur Wahl

- 365/ri

Gestern hat der Rat der Stadt Dormagen Robert Krumbein zum Ersten Beigeordneten gewählt. Damit steht nun fest, dass der Solinger Dezernent in Kürze ins Dormagener Rathaus wechseln wird.

Oberbürgermeister Norbert Feith gratulierte seinem Vorstandskollegen zur Wahl und äußerte großes Verständnis für seine Entscheidung zu wechseln: „Das einstimmige Votum ist ein großer Vertrauensbeweis für Robert Krumbein. Er hat nun die Chance, eine verantwortungsvolle Position in seiner Heimatstadt zu übernehmen.“

In Solingen habe man in der Vergangenheit gemeinsam viel erreicht, betonte der Oberbürgermeister. „Unsere Zusammenarbeit war immer wertschätzend, vertrauensvoll und erfolgreich, dafür möchte ich mich herzlich bedanken“. Feith erinnerte vor allem an den Aufbau des kommunalen Jobcenters, den Ausbau der Solinger Feuerwehrstandorte, an Klärungen in Fragen der Sicherheit im öffentlichen Raum und an die beherzte Bewältigung der Herausforderungen, die aus steigenden Flüchtlingszahlen erwachsen.

Zur Nachfolge-Frage erklärte Feith: „Da ist die Politik dringend am Zuge, sie muss zeitnah die nötigen Beschlüsse fassen. Mit dem Wechsel von Robert Krumbein entsteht eine dritte Lücke in der Verwaltungsspitze, nachdem eine Dezernenten-Stelle schon seit 2009 nicht besetzt ist und es auch für Ernst Schneider keinen Nachfolger gibt“. Durch die Aufteilung der Aufgaben seien die Dezernenten schon heute überbelastet. Diese Situation werde sich nun weiter verschärfen. „Die Politik hat eine Fürsorgepflicht gegenüber der Verwaltung. Der muss sie dringend nachkommen.“