Öffentlichkeitsbeteiligung zum Lärmaktionsplan für Schienenstrecken

- 265/pe

Online-Beteiligung bis zum 30. Juni 2015 verlängert!

Das Eisenbahnbundesamt (EBA) führt für alle Schienenstrecken mit mehr als 30.000 Zugbewegungen pro Jahr die gesetzlich vorgeschriebene Lärmaktionsplanung durch. Davon sind auch Solinger Bahnstrecken betroffen. Der Solinger Stadtdienst Natur und Umwelt weist darauf hin, dass die Frist für die Beteiligung der Öffentlichkeit bis zum 30. Juni verlängert wurde. Begonnen hat die Beteiligung schon am 15. April.

Das EBA führt die Öffentlichkeitsbeteiligung mit Hilfe einer online-basierten Befragung durch. Die Beteiligungsplattform kann unter folgendem Link erreicht werden:

http://www.laermaktionsplanung-schiene.de

Bis zum 30. Juni können Betroffene dem EBA nun noch wichtige Informationen zu ihrer persönlichen Lärmbelastung übermitteln. Von dem Beteiligungsangebot können außer den von Eisenbahnlärm betroffenen Bürgerinnen und Bürgern auch Organisationen, Vereinigungen und Initiativen Gebrauch machen. Die Angaben der Öffentlichkeit helfen dem EBA dabei, seinen Lärmaktionsplan aufzustellen.