Olbo-Gelände: Bauschutt wird entsorgt

- 651/ri

Auf dem ehemaligen Olbo-Gelände im Herzen von Ohligs geht es voran. Der Bauschutt, der auf dem Baugrund des geplanten Einkaufszentrums seit Monaten gelagert wurde, wird aktuell entsorgt. Davon überzeugten sich heute vor Ort Oberbürgermeister Tim Kurzbach, Stadtdirektor Hartmut Hoferichter und Dr. Klaus Strehlau, Leiter des Stadtdienstes Natur und Umwelt. "Das Grundstück wird nun endlich frei geräumt. Damit verschwindet ein großes Ärgernis für die Menschen, die hier in Ohligs leben. Die Stadt hat ihre Möglichkeiten genutzt auf den Investor einzuwirken," erklärt Oberbürgermeister Kurzbach.

Der Abfuhr waren umfangreiche Untersuchungen vorausgegangen. Es musste geklärt werden, welche Anteile des Bauschutts auf welche Weise umweltgerecht entsorgt werden können. Nun ist ein Fachunternehmen mit der Umsetzung beauftragt. Das geplante Bauvorhaben O-Quartier wird zurzeit von der Stadt geprüft: Seit Ende September liegen dazu alle Unterlagen vor.