Panzerschreck an der Grunenburg

Pressemitteilung

- 100/bw

Eine intakte Panzerfaustgranate aus dem II. Weltkrieg hat ein Metallsucher gestern Abend im Bereich Grunenburg bei Müngsten gefunden.

Er war mit einem Metalldetektor unterwegs und dabei auf die Granate gestoßen. "Der Mann hat alles richtig gemacht und sofort die Feuerwehr benachrichtigt", sagt Stefan Trunk, Leiter des Stadtdienstes Ordnung. Diese informierte via Polizei den Stadtdienst Ordnung. Der Kampfmittelräumdienst holte die Wehrmachtsgranate mit dem Modellnamen "Panzerschreck" dann heute ab.

Grundsätzlich sollte man verdächtige Funde nicht anfassen oder hochheben, sondern die Behörden benachrichtigen.