Papierloses Bürgerbüro: Anträge virtuell unterzeichnen

Pressemitteilung

- 438/bw

Wer im Bürgerbüro einen Ausweis beantragt, oder sich an-, ab- oder ummeldet, muss gleich mehrere Erklärungen und Formulare unterzeichnen. Mit diesem "Papierkram" soll jetzt Schluss sein.

Am Freitag, 14. September, stellt die Hauptstelle in den Clemens-Galerien als erstes der drei Bürgerbüros auf einen Monitor um, an dem man die Erklärungen virtuell am Bildschirm unterschreiben kann. Wegen der Installierung der neuen Geräte und Programme öffnet das Bürgerbüro an diesem Tag erst mit zweistündiger Verspätung, nämlich gegen 10:00 Uhr. Für die Umstellungsarbeiten reist ein Fachmann aus Berlin an, der anschließend auch die Funktionsfähigkeit der Geräte testet und die Mitarbeiterinnen des Bürgerbüros mit der neuen Technik vertraut macht.