Parks wieder offen

Pressemitteilung

- 154/ri

Kontaktverbot muss aber unbedingt eingehalten werden

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, hat die Landesregierung per Rechtsverordnung ein weitreichendes Kontaktverbot erlassen. Danach sind Zusammenkünfte und Ansammlungen von mehr als zwei Personen, die nicht zusammen in einem Haushalt wohnen, seit Montag, 23. März, in der Öffentlichkeit grundsätzlich verboten.

Vor dem Hintergrund dieser Regelung, die landesweit gilt, hebt die Stadt Solingen die Sperrung der großen Parks und Grünanlagen wie Engelsberger Hof, Malterser Grund, Coppelpark oder Botanischer Garten wieder auf. Sie dürfen ab sofort wieder genutzt werden, sofern das Kontaktverbot beachtet und der Abstand zu anderen Personen gehalten wird. Einem Spaziergang allein oder zu zweit in schöner Frühlingssonne steht damit nichts mehr im Weg. Weiterhin geschlossen bleiben jedoch die Spielplätze. Das Risiko, dass sich dort größere Gruppen aufhalten und Kinder miteinander spielen, ist einfach zu groß. Der Städtische Ordnungsdienst und die Polizei kontrollieren im gesamten Stadtgebiet, ob das Kontaktverbot eingehalten wird.