Piraten feiern im Klingenmuseum

- 612/bw

Ein Kinderpiratenfest steigt am Sonntag, 2. November, von 13 bis 17 Uhr im Deutschen Klingenmuseum.

Der Eintritt ist frei. Seit das Kinderpiratenschiff, die Black Blade, vor dem Museum in Gräfrath angelegt hat, wird alljährlich im Herbst das Kinderpiratenfest gefeiert. Jedes Kind, das als Pirat oder Piratin verkleidet erscheint, bekommt etwas Goldenes und darf an einem Foto-Shooting teilnehmen. Diesmal sind auch Wikinger willkommen. In deren Zeichen steht diesmal das Fest, weil das Klingenmuseum mit Hilfe seiner Freunde ein Wikingerschwert gekauft haben. "Echte" Wikinger führen diverse Verzierungstechniken des Frühmittelalters wie Tauschieren, Ziselieren und Ketteln vor, zeigen das Schmieden in einer rekonstruierten frühmittelalterliche Schmiede, Lederarbeiten sowie die Kunst der Holzbildhauerei und der Brettchenweberei.
Kinder dürfen sich selbst ein Messer schmieden, einen Wikingerschmuckanhänger aus Zinn gestalten, in Workshopfs das Fechten wie anno dazumal erlernen oder mit ihrer Familie auch einfach Kuchen essen. Als besonderer Gast wird Tamino, der Gaukler, unter anderem das Flötenspiel auf zwei Nasenlöchern vorführen.