Podiumsdiskussion in Wuppertal

- 206/stm

Bestandsaufnahme der Behindertenbeiräte

"Kommunalpolitik behindert ?!" - Unter diesem Motto stellen sich die Vertreterinnen und Vertreter aus dem Bergischen Städtedreieck einer Bestandsaufnahme, ob wirklich alle Menschen politisch mitwirken und ihre Interessen durchsetzen können. Erstes Fazit: Politische Partizipation und gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen ist nach wie vor eher die Ausnahme in Wuppertal, Remscheid und Solingen. Deshalb soll die längst gesetzlich manifestierte Regel am

Mittwoch, 5. April, um 18 Uhr
in der Schalterhalle der Stadt-Sparkasse Wuppertal
am Islandufer 14

diskutiert werden. Daran beteiligen sich als Solinger "Offizielle" der zuständige Beigeordnete Jan Welzel und die Vorsitzende des Behindertenbeirats, Julia Lipschitz. Den Impuls-Vortrag hält Daniela Eschkotte von der Landes-Arbeitsgemeinschaft "Selbsthilfe". Der Eintritt ist frei; alles Interessenten sind willkommen.