Sporthallen öffnen ab 25. Mai

Pressemitteilung

- 306/bw

Auflagen müssen eingehalten werden

Turn- und Sporthallen, die nicht zu Schulen gehören, stehen den Vereinen ab Montag, 25. Mai, wieder zur Verfügung. Dazu zählen etwa die WMTV-Halle sowie die Turnhallen Ritter- und Hasencleverstraße. Für alle Schul-Sporthallen, die von Schulen nicht für andere als sportliche Zwecke benötigt werden, ist eine Öffnung für Vereine am 3. Juni angepeilt. Auch die Sporthalle Klingenhalle soll dann wieder zur Verfügung stehen. Das teilte der Stadtdienst Sport und Freizeit jetzt mit.

Beachtet werden müssen auch die Kontakt- und Abstandsregeln, Hygiene und Infektionsschutz. So müssen die Verein in eigener Verantwortung die benutzten Sportgeräte desinfizieren und für geordneten Zutritt (einzeln) zur Halle sorgen. Kinder unter 14 dürfen von einer erwachsenen Person begleitet werden. Umkleide- und Duschräume bleiben geschlossen. Die Nutzungszeit beginnt jeweils 10 Minuten später und endet 10 Minuten früher als üblich, um eine Begegnung von Gruppen zu vermeiden. Wer Erkältungssymptome zeigt, muss nach Hause geschickt werden. Außerdem sind Anwesenheitslisten zu führen und mindestens drei Wochen aufzubewahren, um im Fall des Falles Infektionsketten nachzuvollziehen.

Der Stadtdienst Sport wird allen betroffenen Vereinen die geltenden Regeln zukommen lassen.