Am Grünschnittcontainer die Regeln beachten

Pressemitteilung

- 384/ri

Vorsichtig bleiben und Ansteckung vermeiden

Nach und nach werden die Corona-Regeln gelockert. Trotzdem gilt es, vorsichtig zu bleiben und Rücksicht zu nehmen, um sich und andere vor Ansteckung zu schützen. Im öffentlichen Raum heißt das vor allem, Abstand zu halten, und dort, wo das nicht möglich ist, Mund und Nase zu bedecken.

Diese Regeln gelten auch für diejenigen, die am Grünschnittcontainer ihre Gartenabfälle entsorgen, darauf weisen die Technischen Betriebe Solingen hin. Damit der Service der mobilen Sammlung auch weiterhin erhalten bleiben kann, müssen die Vorsichtsmaßnahmen unbedingt eingehalten werden:

  • Mund und Nase mit einer Alltagsmaske, einem Schal oder Tuch bedecken
  • Abstand halten: Wer Abfall auslädt, muss zu anderen Personen zwei Meter Abstand halten. Wenn sich Warteschlangen bilden, muss man im Auto warten.
  • Hinweise der Mitarbeitenden müssen unbedingt beachtet werden.

Wie üblich gilt: Am mobilen Grünschnittcontainer können haushaltsübliche Mengen an Grünschnitt - bis zu 50 Kilogramm - entsorgt werden. Der Grünschnitt muss in den Container geworfen werden, er darf nicht daneben abgestellt werden. Angeliefert wird im privaten PKW-Kofferraum. Größere Anlieferungen mit Anhänger oder Kleinbus müssen zum EntsorgungsZentrum Bärenloch gebracht werden, wo auch gewerbliche Kunden den Grünschnitt entsorgen.