Grundschule und Kita coronabedingt geschlossen

Pressemitteilung

- 647/stm

Kinder und Personal der Gerber- und Lucasstraße aufgrund einiger Infektionen komplett in Quarantäne

Eine Grundschule in Gräfrath und die Kita Lucasstraße müssen bis auf weiteres coronabedingt schließen: An der Gerberstraße wurden drei Kinder und neun Erwachsene - zwei Lehrkräfte, sechs OGS-Mitarbeitende und eine Einzelfallhelferin - postitiv gestestet, an der Lucassstraße waren es sieben Kinder in insgesamt vier Gruppen sowie sechs Erzieherinnen und zwei Hauswirtschaftskräfte. Da es innerhalb der einzelnen Gruppen bzw. Klassen viele Direktkontakte gab, wurden auch alle übrigen Kinder sowie Kita- und Lehrkräfte vom Stadtdienst Gesundheit in Quarantäne geschickt. Deren Leiterin Dr. Annette Heibges rechnet mit weiteren positiven Befunden: "Die ersten Reihentestungen haben bereits an diesem Wochenende in Bethanien stattgefunden."

Die Kita Lucasstraße wird mindestens bis zum 20. November geschlossen bleiben, die Grundschule Gerberstraße bis zum 27. November. Das sieht die Quarantäneregelung vor. "Da alle Kinder bereits Materialpakete mit Unterrichtsstoff für zwei Schulwochen zu Hause haben, kann das Lernen auf Distanz am Montag starten", betont Schulleiterin Martina Jansen. Die Eltern wurden durch Informationen auf der Schul-Homepage und die interne App SDui informiert.

Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Solingen bisher 2.444 bestätigte Fälle gemeldet. Aktuell sind 494 Personen nachgewiesen infiziert, 51 Patienten werden derzeit stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. 1.928 Menschen sind wieder genesen. 22 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher verstorben.

In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 349 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 214,11 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in der Klingenstadt leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 5.232 Personen, 9.465 konnten die Quarantäne inzwischen verlassen.