Mensch, rede mit! Rathaus-Dialog zu Corona

Pressemitteilung

- 170/tk

Aufzeichnung des Live-Streams vom Freitag, 23. April bleibt auf solingen.de verfügbar.

Ab 18 Uhr beantworten Oberbürgermeister Tim Kurzbach und Expert:innen Fragen zur aktuellen Situation.

In Berlin wird eine Notbremse im Infektionsschutz-Gesetz beraten und vermutlich in Kürze verabschiedet. Das wird spürbare Folgen auf das öffentliche Leben der kommenden Wochen haben - denn die Inzidenzlage ist bundesweit und auch in Solingen kritisch. Wie stellt sich die Lage in den Solinger Krankenhäusern und auf deren Intensivstationen derzeit dar. Ausgangsbeschränkungen sind im Gespräch. Parallel sollen das Impfen und ausgedehntes Testen weitergehen. Wie geht es mit den Impfstoffen weiter? Wie geht es in Schulen und Kindergärten weiter? Fragen, die durch die Corona-Pandemie aufgeworfen werden, reißen nicht ab. Antworten darauf erwarten Bürgerinnen und Bürger in der Regel von „der Stadt".

Exakt einen Monat nach der letzten Sendung ist es alos Zei für eine weitere Ausgabe des erprobten digitalen Live-Formats "Mensch, rede mit! - Rathaus im Dialog".

Wer schon vorab Fragen hat, die in der Sendung beantwortet werden sollen, kann diese ab sofort an folgende Adresse schicken:

servicefuersolingen@solingen.de

Sendetermin für den Live-Stream, der im Internet verfolgt werden kann, ist der kommende Freitag, 23. April. Start ist um 18 Uhr.

Live über Zoom zugeschaltet stellt sich dann Oberbürgermeister Tim Kurzbach den Fragen der Solingerinnen und Solinger.

Im Studio gibt dieses Mal Jan Welzel Auskunft. Er ist Dezernent für Recht, Ordnung und Gesundheit und zudem Leiter des Solinger Krisenstabes.

Weitere Fachleute sind ebenfalls über zoom zugeschaltet:

  • Prof. Dr. Winfried Randerath
    Chefarzt der Lungenfachklinik Bethanien
  • Udo Stock
    Organisatorischer Leiter des Solinger Impfzentrums

Moderation:

  • Evelyn Wurm
    Stabsstelle Bürgerbeteiligung

Die Sendung selbst ist über die Facebook-Seiten der Klingenstadt Solingen und von Oberbürgermeister Tim Kurzbach sowie über den YouTube-Kanal Klingenstadt Solingen zu sehen.

Wer während der Sendung Fragen stellen möchte, kann dies über die Kommentar- und Chat-Funktionen tun. Die Fragen werden dann der Gesprächsrunde zugeleitet.

Für alle, die es nicht schaffen, die Sendung live zu verfolgen, bleibt die Aufzeichnung des Dialogs och für einige Tage auf der Internetseite der Stadt verfügbar und wird später durch einen Zusammenschnitt ersetzt.

„Mensch, rede mit! - online!" Das ist die digitale Alternative zum persönlichen Gespräch der Rathausspitzen mit den Solingerinnen und Solingern am „Bürgerbeteiligungswagen" auf den Marktplätzen der Stadt. Weil die geltenden Abstands- und Kontaktregeln das derzeit nicht zulassen, findet der Dialog im Internet statt. Denn der Informationsbedarf ist groß und kann bis zum Ende der Pandemie nicht warten.