"FORUM BERUF" geht am 14. Januar online

Pressemitteilung - Archiv

- 5/stm

Bitte beachten Sie, dass dies eine alte Pressemitteilung aus unserem Archiv ist. Möglicherweise gibt es inzwischen Aktualisierungen.

11. Ausbildungsmesse findet coronabedingt in digitaler Form statt

Auch die Planungen für die 11. Ausbildungsmesse "Forum: Beruf" im Theater und Konzerthaus wurden durch die Corona-Pandemie ausgebremst. Dabei ist gerade vor diesem Hintergrund die Unterstützung der Schülerinnen und Schüler im Übergang von der Schule in den Beruf besonders wichtig. Deshalb bietet das städtische KAoA-Team ("Kein Abschluss ohne Anschluss") ab Donnerstag, 14. Januar, auf der Website forumberuf.solingen.de ein digitales Ausstellungsformat an. 30 Unternehmen und Institutionen sind bislang vertreten. Weitere Anmeldungen ausbildungsfreundlicher Unternehmen sind willkommen über die Website oder per E-Mail.

Auf der Website forumberuf.solingen.de werden die vielfältigen Ausbildungsangebote der regionalen Wirtschaft online präsentiert und Links zu Informationen, Videos und Inhalten der Unternehmen zum Thema Ausbildung veröffentlicht. Aufbereitet nach Branchen können sich die Jugendlichen auf diese Weise ein eigenes Bild von den verschiedensten Ausbildungsbereichen machen und sich bei Bedarf direkt mit den Verantwortlichen der Unternehmen in Verbindung setzen.

Des Weiteren werden auch weiterführende Ausbildungs- und Unterstützungsangebote verlinkt, so dass die Jugendlichen sich beispielsweise über duale Ausbildungen, die schulischen Angebote der Berufskollegs, die Angebote der Bergischen IHK und das Netzwerk Bergischer AusbildungsPate informieren können. Der eigentlich als Präsenzveranstaltung geplante Berufs-Parcours - eine Erkundung der Berufswelt an verschiedenen Stationen mit der Möglichkeit der Probearbeit - muss aufgrund der Pandemie leider ausfallen.

Das Projekt "Kein Abschluss ohne Anschluss" wird finanziell unterstützt vom NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie dem Europäischen Sozialfonds.

Kontakt