Bewerbung für den Agenda-Preis noch bis zum 30. Oktober möglich

Pressemitteilung - Archiv

- 568/dh

Bitte beachten Sie, dass dies eine alte Pressemitteilung aus unserem Archiv ist. Möglicherweise gibt es inzwischen Aktualisierungen.

Stadt Solingen zeichnet Engagement für eine sozial und ökologisch nachhaltige Entwicklung aus

Noch bis Ende Oktober ist eine Bewerbung um den Nachhaltigkeitspreis möglich. Bereits zum 22. Mal lobt die Stadt Solingen den Solinger Agenda 21-Preis aus.

Mit diesem Preis werden jährlich Vereine, Initiativen, Firmen, Gruppen und Einzelpersonen aus Solingen ausgezeichnet, die sich für eine lebenswerte Zukunft heutiger und nachkommender Generationen einsetzen.
Ausgelobt wird
- der mit 1.500 Euro dotierte Agenda-Preis,
- der mit 500 Euro dotierte Sonderpreis des Oberbürgermeisters,
- sowie der mit 500 Euro dotierte Junge Agenda-Preis (gestiftet von den Wirtschaftsjunioren Solingen), um das Engagement von und für junge Menschen in den Fokus zu rücken.

Die Stadt Solingen würdigt mit dem Agenda-Preis diejenigen, die dazu beitragen, die Agenda 2030 (Globale Nachhaltigkeitsziele) sowie die Solinger Nachhaltigkeitsstrategie mit ihren Zielen und Handlungserfordernissen umzusetzen. Dabei geht es darum, ökologische, soziale, ökonomische und globale Entwicklungen in Einklang zu bringen.

Ausgezeichnet werden beispielsweise Aktivitäten für eine sozial- und umweltgerechte Entwicklung und zukunftsfähige Bildungsaktivitäten, Maßnahmen zum Klimaschutz, Schritte für ein soziales Miteinander in Solingen oder die Sicherung des Überlebens von Menschen in anderen Teilen der Welt, Gesundheitsförderung, die Unterstützung benachteiligter Gruppen, kulturelle Beiträge und Aktivitäten zum interkulturellen Zusammenlebens unterschiedlicher Nationen und Generationen.

Engagierte Bürgerinnen und Bürger können sich selbst bewerben, aber auch bekannte Vereine, Initiativen, Einrichtungen, Firmen oder Einzelpersonen vorschlagen.

Für eine Bewerbung um den Agenda 21-Preis 2021 ist eine Kurzbeschreibung der Aktivitäten notwendig. Informationen sowie ein Kurzformular für die Bewerbung sind unter www.agendapreis.solingen.de zu finden. Einsendeschluss ist der 30. Oktober 2021.

Bewerbungen können an folgende Adresse geschickt werden: Klingenstadt Solingen, Stab OB Nachhaltigkeit und Klimaschutz, Walter-Scheel-Platz 1, 42651 Solingen. Weitere Informationen gibt es per E-Mail an die Adresse agendapreis@solingen.de oder telefonisch unter den Nummer 0212 / 290 - 3408 oder 0212 / 290 - 2100.

Die zahlreichen Vereine, Initiativen, Einrichtungen und Unternehmen, die im Zeitraum von 2000 bis heute ausgezeichnet wurden, zeigen anschaulich, wie vielseitig und ideenreich das Engagement in Solingen ist (www.agendapreis.solingen.de).

So wurden in einer feierlichen Veranstaltung im Theater und Konzerthaus zuletzt im September dieses Jahres folgende Preisträger mit dem Agenda-Preis 2020 gewürdigt:
- der Naturschutzbund Stadtverband Solingen e.V. (NABU) mit dem Agenda-Preis,
- die Initiative „Suppenküche to go" mit dem Preis des Oberbürgermeisters sowie
- der Verein Between The Lines e.V. mit dem Jungen Agenda-Preis der Wirtschaftsjunioren e.V.