Friedhelm Sträter verstorben

Pressemitteilung - Archiv

- 8/bw

Bitte beachten Sie, dass dies eine alte Pressemitteilung aus unserem Archiv ist. Möglicherweise gibt es inzwischen Aktualisierungen.

Er war 16 Jahre lang Vorsitzender der Bergischen IHK

Friedhelm Stäter, Solinger Unternehmer und langjähriger Präsident der Bergischen Industrie- und Handelskammer, ist im Alter von 70 Jahren verstorben. „Er war ein ‚Solinger Jung‘ durch und durch, dem Bergischen eng verbunden, engagiert und so streitbar wie herzlich“, erinnert sich Oberbürgermeister Tim Kurzbach. Sträter habe mit großem Engagement die Zusammenarbeit der Wirtschaft in den Kommunen der gemeinsamen IHK gefördert und auch auf überregionalen Bühnen für die Vorzüge und Qualitäten der mittelständischen bergischen Fabrikation und ihrer Produktpalette geworben.

Viele Jahre lang wirkte Sträter auch in Ausschüssen und in den Vorständen zweier Industrieverbände sowie der Forschungsgemeinschaft Werkzeuge und Schneidwaren mit. Überregional war er als Vizepräsident der IHK-Vereinigung Nordrhein-Westfalen sowie im Vorstand des Deutschen Industrie- und Handelskammertages in Berlin tätig.

Von 1997 bis 2013 hatte er das höchste Amt der Bergischen Kammer inne, die ihn im Anschluss für seine Verdienste um die wirtschaftliche Selbstverwaltung im Bergischen Städtedreieck mit der Ehrenmitgliedschaft auszeichnete. Bereits 2008 ernannte ihn die Bergische Universität zu ihrem Ehrenbürger, nachdem er vehement die Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Unternehmen vor Ort befördert hatte, mit Gewinn für den gesamten Wirtschaftsstandort. Auch die Solinger Wirtschaftsjunioren ehrten ihr langjähriges Mitglied und Förderer mit der Auszeichnung des Weltverbandes "Junior  Chamber International".

2012 wurde ihm die höchste  Auszeichnung unseres Landes, das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse, verliehen.