Wasserturm: Parken neu geordnet

Pressemitteilung - Archiv

- 272/ri

Bitte beachten Sie, dass dies eine alte Pressemitteilung aus unserem Archiv ist. Möglicherweise gibt es inzwischen Aktualisierungen.

Platz für die Feuerwehr

Rund um das Wohnquartier am Wasserturm wird das Parken neu geordnet. Hintergrund ist, dass Feuerwehr und Rettungsdienst bei Einsätzen genügend Platz benötigen. Zuletzt war ein Löschzug bei der Anfahrt zu einem Einsatzort an der Burgunderstraße behindert worden. Deshalb hatte die Straßenverkehrsbehörde in der Siedlung eine Befahrung durchgeführt, unterstützt von Berufsfeuerwehr, Verkehrsüberwachung und Mitarbeitenden des Spar- und Bauvereins.

In der Folge fallen nun auf der Burgunderstraße einige Parkplätze weg, am Wendehammer wurden einige verlegt. Auf der Merowingerstraße gilt zwischen Hausnummer 7 und Normannenstraße ein absolutes Halteverbot, ebenso auf der Germanenstraße zwischen Burgunderstraße und Normannenstraße. Auf dem Seitenstreifen zwischen den Bäumen kann auch weiterhin geparkt werden. Auf diese Weise bleibt jeweils eine Straßenseite frei. Damit ist sichergestellt, dass Fahrzeuge der Feuerwehr durchfahren können.