Halteverbot auf Klauberger Straße beschlossen

Pressemitteilung - Archiv

- 283/dh

Bitte beachten Sie, dass dies eine alte Pressemitteilung aus unserem Archiv ist. Möglicherweise gibt es inzwischen Aktualisierungen.

Zwischen Schule und Unterführung gilt künftig ein absolutes Halteverbot

Auf der Klauberger Straße gilt künftig ein absolutes Halteverbot rechtsseitig in Fahrtrichtung Cronenberger Straße zwischen Schule und Unterführung der Korkenziehertrasse. Ein Halteverbot auf dieser Straßenseite besteht bereits, nun wird es verlängert. Dadurch fallen drei Parkplätze weg.

Anwohnerinnen und Anwohner der Klauberger Straße hatten in der Bezirksvertretung Mitte auf die Verkehrssituation - auch durch den Hol- und Bringverkehr der Schule Klauberg - hingewiesen. Die Wegekommission der Bezirksvertretung und Vertreterinnen und Vertreter von Verwaltung und Polizei haben das Halteverbot nach einem Ortstermin beschlossen.

Diese Regelung ist notwendig, weil der Gehweg durch geparkte Fahrzeuge und teilweise in den Gehweg ragende Treppen für Fußgängerinnen und Fußgänger fast nicht mehr benutzbar war.

Wegen des hohen Verkehrsaufkommens durch die Bring- und Abholdienste bei der Grundschule Klauberg waren in den vergangenen Monaten Maßnahmen wie Elternhaltestellen auf der Klauberger Straße und der Kasinostraße und zeitlich beschränkte Haltverbote beschlossen worden.