Ukraine-Hilfe: Zentrale Rufnummer

Pressemitteilung - Archiv

- 302/ri

Bitte beachten Sie, dass dies eine alte Pressemitteilung aus unserem Archiv ist. Möglicherweise gibt es inzwischen Aktualisierungen.

Geringe Nachfrage bei der Hotline

Wer Klärungsbedarf zur Unterstützung von Geflüchteten aus der Ukraine hat, kann sich ab Dienstag, 7. Juni, an eine zentrale Rufnummer im Stadtdienst Soziales wenden.

Die Ukraine-Hotline, die die Stadt seit Kriegsbeginn eingerichtet hatte, wird zu diesem Termin zunächst abgeschaltet. Bisher wurden dort Themen gesammelt, sortiert, kanalisiert und bei Bedarf weitergeleitet. Selbstverständlich werden alle Fragen auch weiterhin wie gewohnt geklärt. Da die Nachfrage jedoch inzwischen deutlich nachgelassen hat, dient nach Pfingsten die zentrale Rufnummer als Anlaufstelle und nicht mehr die Hotline. Das Telefon im Stadtdienst Soziales ist montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8 bis 12 Uhr besetzt. Auch weiterhin ist die Anlaufstelle per E-Mail erreichbar.

Kontakt