Förderung für Integrationsangebote

Pressemitteilung - Archiv

- 56/dh

Bitte beachten Sie, dass dies eine alte Pressemitteilung aus unserem Archiv ist. Möglicherweise gibt es inzwischen Aktualisierungen.

Land NRW unterstützt ehrenamtliches Engagement in Solingen

Das Landesprogramm KOMM-AN NRW fördert auch 2022 ehrenamtliches Engagement zur Unterstützung neuzugewanderter Menschen. Seit seiner Einführung im Jahr 2016 konnten durch das Programm in Solingen knapp 40 Vereine, Initiativen, Kirchen- und Moscheegemeinden, Sportvereine und andere Zusammenschlüsse gefördert werden, die neu angekommene Menschen unterstützen und die Orientierung in einer fremden Umgebung erheblich erleichtert haben. Auch in diesem Jahr können wieder Anträge gestellt werden.

Das Förderprogramm setzt sich aus vier Bausteinen zusammen:
- Förderung der Renovierung, der Ausstattung, der Digitalisierung und des Betriebs von Ankommenstreffpunkten/Räumlichkeiten
- Förderung von Maßnahmen des Zusammenkommens, der Orientierung und Begleitung
- Förderung von Maßnahmen zur Informations- und Wissensvermittlung
- Förderung von Maßnahmen zur Qualifizierung von ehrenamtlich Tätigen und der Begleitung ihrer Arbeit, sowie zur Gewinnung neuer Ehrenamtlicher

Interessierte wenden sich bitte bis spätestens 28. Februar 2022 an das Kommunale Integrationszentrum. Maike Hesse nimmt die Anträge per E-Mail an m.hesse@solingen.de oder telefonisch unter 0212 - 290 2551 entgegen.

Nähere Informationen sind auf der Internetseite der Stadt Solingen zu finden.