Resistente Keime in Solinger Krankenhäusern: Ergebnisse liegen vor

- 212/bw

Wie viele Patienten, die sich stationär in den Solinger Kliniken behandeln lassen, tragen einen multiresistenen Keim in sich, gegen den gängige Antibiotika nicht mehr wirken? Um diese Frage zu klären, auch als Voraussetzung für einen wirksamen Schutz vor Ansteckung von Mitpatienten in den Kliniken selbst, sind vom 2. bis zum 30. November in den drei Solinger Krankenhäusern alle Patienten einem Test unterzogen worden.

Die Ergebnisse liegen jetzt vor und sollten im Rahmen eines Mediengesprächs der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Dazu laden wir herzlich ein:

am Mittwoch, 2. Mai 2012,
um 10:30 Uhr,
beim Stadtdienst Gesundheit,
Veranstaltungsraum im 3. OG des Gebäudes Rathausplatz 3

Ihre Gesprächspartner sind:

  • Joachim Eichenberg, Leiter des Stadtdienstes Gesundheit
  • Prof. Dr. Thomas Standl, Medizinischer Direktor des Städtischen Klinikums Solingen
  • Dr. Hans-Ulrich Giesen, Chefarzt der St.-Lukas-Klinik
  • Dr. Andreas Klimkiewicz, Oberarzt des Krankenhauses Bethanien
  • Young-Sun Jerzy, Abteilungsleiterin Statistik bei der Stadt Solingen