Richtig viel gelernt

Pressemitteilung

- 170/bw

Das Projekt "Solingen schön gemacht" läuft sehr erfolgreich.

"Wir haben seit Dezember hier richtig viel gelernt", sagen Sebastian Grimm, Shashivov Hajdini und Vladimir Melcher. Sie sind drei von zehn Männern, die lange arbeitslos waren und jetzt für zwei Jahre eine Beschäftigung bei den Technischen Betrieben (TBS) haben. Sie machen Solingen schön. So heißt das Projekt, das mit Geldern aus Europa finanziert, vom Jobcenter und den TBS getragen und von der gemeinnützigen Gesellschaft Neue Arbeit Ittertal sozialpädagogisch betreut wird. Die Mischung aus sinnvoller Tätigkeit, der engen Zusammenarbeit mit Kollegen und der Unterstützung bei Problemen durch regelmäßige Coachings soll zielgenau wieder in die feste Berufstätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt führen. Marting Wegner, Leiter der Technischen Betriebe, ist sehr zuversichtlich: "Alle sind bisher ausgesprochen zufrieden mit den Neuen", sagt er. Inzwischen sind sie sogar in Winter- und Schichtdiest der TBS einbezogen, ebenso wie ihre fest beschäftigten Kollegen. Wenn alles weiter so läuft, hofft Wegner, bestehe für sie durchaus die Chance auf Übernahme. Bis dahin werden sie im Rahmen des Projektes auf Friedhöfen, in Grünanlagen und Spielplätzen dafür sorgen, dass alles gut gepflegt aussieht. Im Umgang mit den entsprechenden Maschinen, darunter Gabelstapler und Kettensäge, erhalten sie je nach Eignung und Interesse spezielle Schulungen.